AWE Logo alt text

Unternehmerreise nach Marokko und Senegal im November 2021

In Afrika entstehen attraktive Märkte mit viel Potenzial. Um Türen zu öffnen und Unternehmen dabei zu unterstützen ihre Projektideen zu konkretisieren und ihr Engagement auszubauen, organisiert das Kooperationsnetzwerk Business Scouts for Development (ehemals EZ-Scouts) der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH in Kooperation mit der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung (AWE) im November 2021 eine Unternehmerreise nach Marokko und in den Senegal. Bis zum 31. Mai 2021 besteht die Gelegenheit sich für die Reise anzumelden.

Ziele der Unternehmerreise

Ziel der Unternehmerreise ist es, Unternehmen zu ermöglichen, sich über Potenziale und Geschäftsmöglickkeiten in Marokko und im Senegal ein Bild zu machen und Unterstützungsmöglichkeiten der Entwicklungszusammenarbeit aus erster Hand kennenzulernen. Erfolgreiche Projekte deutscher Unternehmen und Institutionen sowie Handels- und Investitionsförderungen werden vorgestellt. Kontakte zu Handels- und Kooperationspartnern sowie nationalen und internationalen Ansprechpartnern werden vermittelt. Darüber hinaus bietet das Format eine Vernetzung unterschiedlicher Akteure aus der Wirtschaft und der Entwicklungszusammenarbeit.

Wer kann sich bewerben?

Die Delegationsreise ist als branchenoffene Reise für Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft geplant.

Alle Infos auf einem Blick

Wann und wohin: Marokko­­­ - 31. Oktober bis 06. November, Senegal - 06. bis 10. November 2021

Veranstalter: Die Organisation der Unternehmerreise ist ein gemeinsames Projekt des Kooperationsnetzwerks Business Scouts for Development der GIZ zusammen mit der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung sowie dem Wirtschaftsnetzwerk Afrika. Die Reise wird von den deutschen Auslandshandelskammern vor Ort unterstützt und vom Wirtschaftsministerium des Landes Sachsen-Anhalt begleitet.

Welche Kosten kommen auf die Teilnehmer zu?

Die Kosten für die Flüge (Deutschland-Marokko/Senegal-Deutschland), die Hotelunterbringung sowie die Verpflegung (außerhalb der gemeinschaftlichen Essen) sind von den Teilnehmenden selbst zu finanzieren. Eine individuelle Reiseplanung der Teilnehmer ist unter enger Absprache mit den Veranstaltern möglich.

Welche Leistungen werden angeboten?

Zu beiden Ländern ist ein umfassendes Informationsprogramm geplant. Alle im Programm enthaltenen Leistungen wie Projektbesuche, Präsentationen von Unterstützungs-, Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten, Treffen mit lokalen Partnerunternehmen sowie Dolmetscherleistungen, gemeinschaftliche Essen und örtliche Transfers werden durch die AWE und ihre Partner organisiert.

Potential neuer Märkte in Marokko und Senegal erkennen

Die Länder Marokko und Senegal zählen zu den dynamischsten und reformorientiertesten Staaten Afrikas und erhalten durch die „Marshallplan mit Afrika“-Initiative der deutschen Bundesregierung besondere Aufmerksamkeit. Besonders Marokko profiliert sich als Scharnier zwischen Europa und Subsahara-Afrika sowie Ausgangspunkt für erste Schritte, Niederlassungen und Investitionen. 

Den Reformpartnerschaftsländern Marokko und Senegal gilt ein besonderer Fokus der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Um Unternehmen den Einstieg zu erleichtern und Risiken zu reduzieren, werden durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusamenarbeit und Entwicklung (BMZ)  eine Vielzahl von Finanzierungs- und Förderprogrammen angeboten. Diese Instrumente unterstützen Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Projekte und Verstärkung ihres Engagements. Dadurch sollen, im Einklang mit den Zielen des Marshallplans mit Afrika, Beschäftigungsperspektiven besonders für die junge Bevölkerung geschaffen werden. 

Alle wichtigen Informationen und ein vorläufiger Programmentwurf hier zum Download verfügbar:

  • Unternehmerreise Marokko und Senegal

    Download 1,015 KB
Block link

Stabile Wirtschaftsentwicklung im Senegal

Senegal bewältigt Corona-Herausforderungen und möchte intensiver mit Unternehmen aus Deutschland und Europa kooperieren. Mountaga Sy (APIX) berichtet.

Block link

"Was mich antreibt: Das enorme Potenzial Afrikas für deutsche Unternehmen."

Obwohl ihre Produkte und ihr Wissen dort gefragt sind, scheuen viele KMU die neuen Märkte. Seniorberater Verick Schick will das ändern.

Herzlich Willkommmen, haben Sie Fragen?

Ulrich Boysen

Agrar- und Ernährungswirtschaft

Schreiben Sie uns eine E-Mail

zum Kontaktformular

Rufen Sie uns an

Jetzt anrufen

Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice