AWE Logo alt textAWE Logo alt text
Computerbildschirm

Women Business Meeting: Frauen und Technik

Online
Do, 17.06.2021
 - 

Was bedeutet ein weiblicher Führungsansatz in technikaffinen Sektoren und im internationalen Geschäft?

Frauen im Vorstand steigern nachweislich die Erfolgsaussichten von Unternehmen. Dennoch sind viele Branchen weiterhin von Männern dominiert – so auch der IT-Sektor. Nicht nur gesellschaftlich, sondern auch wirtschaftlich ist das ein Problem. Auch Deutschland hinkt weiterhin hinterher – und viele Unternehmen hierzulande zeigen nur wenig Ambitionen, daran etwas zu ändern. So wollten sich laut einem Bericht der AllBright Stiftung  aus dem September 2020 55 Aufsichtsräte (von 160) ausdrücklich nicht dazu verpflichten, ihre Vorstände zu verweiblichen. Gesetzlich zur Veröffentlichung einer entsprechenden Zahl verpflichtet, einigte sich ein Drittel der DAX30, MDAX und SDAX Unternehmen auf die Zielgröße „Null Frauen“.  Strukturelle Ansätze zur Lösung des Problems lassen damit weiter auf sich warten. Doch wie sieht der Blick von innen aus?
Im Rahmen des Business Meetings wollen wir Frauen zu Wort kommen zu lassen, die in „typisch männlich“ besetzten Sektoren in Führungspositionen arbeiten und dabei insbesondere auch Erfahrungen aus anderen Kulturkreisen – ob Asien oder Lateinamerika – einbeziehen. 

Wie beeinflusst ein weiblicher Führungsstil die Unternehmensentwicklung? Wo liegen die wichtigsten Unterschiede in der Herangehensweise? Inwiefern lassen sich die Auswirkungen einer „weiblichen Sicht“ auf die Unternehmensführung tatsächlich nachweisen? Welchen Hürden begegnen Frauen insbesondere in technikaffinen Wirtschaftsbereichen, welche Chancen ergeben sich? Was bedeutet es als Frau und Führungskraft, in einem anderen Kulturkreis Firmen und Mitarbeiter zu leiten?

Folgende Keynote-Speakerinnen und Panelistinnen erwarten wir dafür auf unserem digitalen Podium: 
•    Dr. Corinna Franke-Wöller, Leiterin Agentur für Wirtschaft & Entwicklung, Berlin
•    Prof. Dr. Merike Blofield, Direktorin des GIGA-Instituts für Lateinamerika-Studien, Hamburg
•    Viola Klein, Gründerin SAXONIA Systems AG, Hamburg
•    Lucia De Carlo, Referatsleiterin Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Berlin 
•    Dr. Almut Rößner, Geschäftsführerin Ostasiatischer Verein e.V., Hamburg 


Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Lateinamerika Verein e.V.  statt. 
 

Herzlich Willkommmen, haben Sie Fragen?

Karla Luzette Beteta Brenes

Tourismus und Kreativwirtschaft

Schreiben Sie uns eine E-Mail

zum Kontaktformular

Rufen Sie uns an

Jetzt anrufen

Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice