AWE Logo alt textAWE Logo alt text

Branchenexperten zeigen Geschäftschancen in Ägypten und Ghana auf

Automatisiertes Lebensmittelverarbeitungswerk

Im Rahmen des Wirtschaftsnetzwerks Afrika des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützen Branchenexperten deutsche Unternehmen seit Frühjahr 2021 beim Markteinstieg, indem sie vor Ort konkrete Geschäftsmöglichkeiten in aussichtsreichen Sektoren in afrikanischen Ländern identifizieren. Neben einem Branchenexperten für Wasserwirtschaft an der Auslandshandelskammer Ägypten ist ein weiterer Branchenexperte für Lebensmittelverarbeitung beim Delegiertenbüro der deutschen Wirtschaft in Ghana tätig.

Die Branchenexperten verfügen über langjährige fachliche Expertise und spezifische Branchenkenntnisse, ein hohes Maß an technischem Verständnis und umfassende Netzwerke vor Ort. Deutschen Unternehmen können sie so gezielt Unternehmenskontakte bereitstellen und darüber hinaus bei Bedarf weitere Unterstützung für den Markteinstieg vermitteln. Unternehmen, die Interesse an den Geschäftsmöglichkeiten haben, können sich über bei der Geschäftsstelle des Wirtschaftsnetzwerks Afrika registrieren. 

Das Angebot besteht bisher für Wasserwirtschaft in Ägypten und Lebensmittelverarbeitung in Ghana. 

Dr. Peter Riad

Herr Dr. Peter Riad hat Anfang 2021 seine Arbeit als Branchenexperte in Ägypten aufgenommen. Er verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Wasserwirtschaft und exzellente Branchenkenntnisse sowie Netzwerke vor Ort. Aufgrund mehrjähriger Studienaufenthalte in Deutschland kennt er deutsche Unternehmen und Technologien sowie Fachverbände.

Marktchancen in der ägyptischen Wasserwirtschaft

Ägypten zählt zu den wasserärmsten Ländern der Welt; es bezieht mehr als 85 Prozent seines Wassers aus dem Nil. Der Klimawandel, ein großes Bevölkerungswachstum und ressourcenintensive Bewässerungstechniken werden die Wasserknappheit voraussichtlich künftig weiter verschärfen. Der Einsatz wassersparender Technologien zur Frischwassergewinnung ist bereits jetzt von zentraler Bedeutung. Für deutsche Unternehmen ergeben sich Marktchancen insbesondere in Bezug auf nachhaltige Bewässerungstechniken, Meerwasserentsalzungsanlagen, Pumpen- und Rohrherstellung sowie Wasseraufbereitungs- und Kläranlagen. 
 

Anthony Kofi Kamasa Quashie

Herr Anthony Kofi Kamasa Quashie ist seit März 2021 als Branchenexperte für Lebensmittelverarbeitung in Ghana tätig. Davor arbeitete Herr Quashie rund zehn Jahre in verschiedenen Bereichen der ghanaischen Lebensmittelindustrie. Er hat einen Master in Ernährungswissenschaften und sammelte berufliche Erfahrung in der Lebensmittelverarbeitung, dem Produktmanagement, der Durchführung von Aus- und Weiterbildungen sowie der Beratung von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Herr Quashie verfügt über exzellente Kontakte zur ghanaischen Lebensmittelindustrie.

Deutsches Know-How gefragt im ghanaischen Lebensmittelsektor

Der ghanaische Lebensmittelsektor bietet vielfältiges Potenzial für deutsches Know-How und Technologien. Marktchancen bestehen entlang der gesamten Wertschöpfungskette – von der Zulieferung von Kühl- und Transporttechnik, über die Einführung von Warenlagersystemen bis zu standardisierten Prozessen zur Verarbeitung, Lagerung und Verpackung von Lebensmitteln. 

Wie erhalten Sie Informationen zu Geschäftsmöglichkeiten?

Registrierte Unternehmen erhalten von der Geschäftsstelle des Wirtschaftsnetzwerks Afrika unverbindlich und kostenfrei Informationen zu den Geschäftsmöglichkeiten, die von den Branchenexperten identifiziert und aufbereitet wurden. Die Registrierung ist unkompliziert und schnell erledigt:

  1. Zur Registrierung schreiben interessierte Unternehmen formlos an . Sie erhalten dann alle Factsheets mit Informationen zu Geschäftsmöglichkeiten im jeweiligen Sektor.
  2. Unternehmen, die Interesse an einer konkreten Geschäftsmöglichkeit haben, senden eine Interessensbekundung an .
  3. Die Geschäftsstelle leitet die Interessensbekundung über den Branchenexperten an die lokalen Unternehmen weiter. Der Branchenexperte begleitet die Kontaktaufnahme und vermittelt bei Bedarf an weitere Ansprechpartner, welche den Markteinstieg unterstützen können.
     

So erreichen Sie das Wirtschaftsnetzwerk Afrika

Geschäftsstelle Wirtschaftsnetzwerk Afrika 
Potsdamer Str. 199, 10783 Berlin
030 27 57 57 60
 
www.wirtschaftsnetzwerk-afrika.de
 

Block link
Gebäude der Afrikanischen Entwicklungsbank

„Europäische Unternehmen dürfen das Potenzial Afrikas nicht verschlafen“

Niels Breyer wünscht sich bei deutschen Unternehmen mehr Mut zum Investieren. Er ist Exekutivdirektor bei der Afrikanischen Entwicklungsbank

Block link
Fotokollage Corinna Franke-Wöller, Thando Sililo und Carolin Seger

„Das erweiterte Angebot kommt Unternehmen zugute“

Was bieten die Agentur für Wirtschaft & Entwicklung, das Wirtschaftsnetzwerk Afrika und das neue IHK-Netzwerkbüro Afrika?

Herzlich Willkommmen, haben Sie Fragen?

Kontakt

Office Management

Schreiben Sie uns eine E-Mail

zum Kontaktformular

Rufen Sie uns an

Jetzt anrufen

Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice