AWE Logo alt text

KMU Kompass

Schritt für Schritt hin zu mehr Nachhaltigkeit? Der KMU Kompass unterstützt Sie dabei! Mithilfe des kostenfreien Online-Tools können Sie soziale und ökologische Risiken entlang Ihrer Lieferkette besser verstehen und Ihrer unternehmerischen Sorgfalt nachkommen.

Wie starte ich am besten? Der KMU Kompass hilft!

Ob Zulieferer, Einzelhändler oder Produktionsbetrieb: Globale Liefer- und Wertschöpfungsketten zählen auch für deutsche KMU und Mittelständler zum Alltag. Doch woher können Sie wissen, unter welchen Arbeitsbedingungen Rohstoffe abgebaut wurden? Oder wie es um Themen wie Abwasser- und Umweltschutz oder Chemikalienmanagement steht – gerade in der tieferen Lieferkette in Entwicklungsländern?

Der KMU Kompass hilft dabei: Das kostenfreie Online-Tool unterstützt Unternehmen, die stärker auf Umweltaspekte und Menschenrechte achten möchten, konkret und praxisnah. Das erleichtert es Ihnen, gezielte Maßnahmen zu ergreifen und ihre Sorgfaltspflichten einzuhalten. 
 

Direkt zum KMU Kompass

Der KMU Kompass unterstützt Sie dabei, Ihr Lieferkettenmanagement mithilfe eines robusten Managementsystems umwelt- und sozialverträglich zu gestalten. Das kostenlose Informations-Portal bietet Praxishilfen, konkrete Anleitungen und Tipps, speziell für kleine und mittlere Unternehmen. 

Das neue Angebot kurz erklärt: Der KMU Kompass im Überblick

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Jetzt online: Ihr Einstieg ins nachhaltige Lieferkettenmanagement

Wie starte ich am besten? Und wie geht es dann weiter? Der „Sorgfalts-Kompass“ ist Teil des KMU Kompass. Er führt Sie Schritt für Schritt hin zu mehr Nachhaltigkeit und robusten Lieferketten. Das Informationsportal richtet sich speziell an KMU -  Kammern, Verbände und Unternehmen waren in die Entwicklung eingebunden.

Durch folgende Schritte führt Sie der KMU Kompass: 

  1. Strategie entwickeln – und die Richtung vorgeben
  2. Risiken analysieren – und Prioritäten setzen 
  3. Maßnahmen ergreifen – und Verantwortung übernehmen
  4. Messen und berichten – und das Gespräch suchen
  5. Beschwerden managen – und Prozesse verbessern

Inhaltlich basiert der KMU Kompass auf dem Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP), den Leitprinzipien der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Menschenrechte und den OECD-Leitsätzen für multinationale Unternehmen.

Unser persönliches Beratungsangebot

Helpdesk Wirtschaft & Menschenrechte

Wir beraten Unternehmen individuell, kostenfrei und vertraulich zur Verankerung der menschenrechtlichen Sorgfalt im Kerngeschäft und unterstützen sie dabei, den stetig wachsenden Sozial-, Umwelt- und Menschenrechtsanforderungen nachzukommen.

Aus unserem Blog

Block link

Resiliente Lieferketten: Wie sich KMU zukunftssicher aufstellen

Wirtschaft und MenschenrechteWissen & Service

Das neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz betrifft KMU noch nicht direkt. Die Übernahme von Sorgfaltspflichten lohnt sich aber schon jetzt. 

Block link

Was ist ein CSR-Risiko?

Wirtschaft und Menschenrechte

Nach dem Sorgfaltspflichtengesetz müssen Unternehmen eine Risikoanalyse durchführen. Welche Risiken sind damit gemeint?

Block link

Nachhaltigkeit beim Abbau von Edelmetallen

Wirtschaft und MenschenrechteIm Gespräch

Goldschmied Thomas Becker erklärt im Interview, wie kleine Unternehmen menschenrechtliche Sorgfalt im Alltagsgeschäft integrieren können.

Block link

CSR-Risikomanagement gibt wesentliche Informationen für resiliente Lieferkette

Wirtschaft und MenschenrechteIm Gespräch

Professor Martin Müller von der Universität Ulm gibt Auskunft über die Auswirkungen der Corona-Krise auf das Lieferkettenmanagement.

Herzlich Willkommmen, haben Sie Fragen?

Malte Drewes

Helpdesk Wirtschaft & Menschenrechte

Schreiben Sie uns eine E-Mail

zum Kontaktformular

Rufen Sie uns an

Jetzt anrufen

Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice