AWE Logo alt text

XtraPay: Ein Dankeschön an Bäuerinnen und Bauern

Aus der Praxis

Mehr Geld für Lebensmittel aus Entwicklungsländern? Wenn das Geld direkt da ankommt, wo es benötigt wird, wären viele Konsumenten bereit, einen höheren Preis zu zahlen. Doch wie kann man sicherstellen, dass das Geld auch wirklich bei den Bäuerinnen und Bauern ankommt? XtraPay macht genau das möglich.

Am Pilotprodukt – der Ananas aus Ghana – ist ein Kärtchen befestigt, das an der Kasse eingescannt wird. Die Arbeiterinnen und Arbeiter erhalten ihr Dankeschön in Form von „Mobile Money“ direkt aufs Handy. Mit Mobile Money können die Farmarbeiterinnen und -arbeiter vor Ort in Geschäften bezahlen oder auch Bargeld abheben. Die Konsumentinnen und Konsumenten tragen so ohne großen Aufwand dazu bei, soziale Ungleichheiten in Entwicklungsländern zu reduzieren. Zudem erfahren sie mehr über den Ursprung ihrer Ananas. Das Prinzip wird nun in zehn Braunschweiger Supermärkten erprobt. Am 16. und 17. August 2019 fand die Auftaktveranstaltung in Filialen der Görge Frischemärkte in Braunschweig statt. Dort konnten Kunden mit einer Virtual Reality Brille sogar die Tropigha Farm in Ghana besuchen und sich ein Bild von der Herkunft der Ananas machen.

Anna Peter, Initiatorin des Projekts, erläutert die Idee: „Mit XtraPay stellen wir eine einzigartige Verbindung zwischen Endverbraucherinnen und -verbrauchern und den Farmarbeiterinnen und -arbeitern her. Konsumenten und Konsumentinnen erfahren, woher ihre Produkte kommen und können sich bei den Menschen am Anfang der Lieferkette bedanken.“

Die Idee zu XtraPay stammt von einem vierköpfigen Team aus dem EZ-Scout Programm. Die Scouts hatten XtraPay 2017 bei einem Innovationswettbewerb eingereicht, den die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH 2017 unter ihren Mitarbeitern ausgelobt hatte. Damit setzten sie sich gegen 250 Mitbewerber durch.

Umgesetzt wird XtraPay vom EZ-Scout Programm im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Die Implementierung erfolgt in Kooperation mit dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel und Dienstleistungen (BGA), den Görge Frischemärkten, MTN Ghana, Tropigha Farms Ltd. und dem GIZ-Programm zur Förderung marktorientierter Landwirtschaft in Ghana. 

Weitere Infos finden Sie unter www.xtrapay.info.
 

Block link

Vorstellung der Allianz für Klima und Entwicklung

Block link

SAP und BMZ für mehr Jobs im digitalen Afrika

Der Wandel hin zur vernetzten Informationsgesellschaft birgt auch in Afrika viel Potenzial für Jobs und Wachstum in der Digitalbranche. Es fehlen aber…

Herzlich Willkommmen, haben Sie Fragen?

Kontakt

Office Management

Schreiben Sie uns eine E-Mail

zum Kontaktformular

Rufen Sie uns an

Jetzt anrufen

Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice