AWE Logo alt text

Mehr Exportchancen mit Exportinitiativen

Energie, Gesundheit, Umweltschutz – Sie exportieren Ihre Technologien, der Staat unterstützt Sie dabei. Exportinitiativen vernetzen Sie im In- und Ausland mit Entscheidern, Kunden und Multiplikatoren. Damit Sie Ihre Angebote optimal absetzen können.

Exportinitiative Energie

Sie sind bereits mit neuen Technologien in der Energiebranche erfolgreich? Und wollen diese nun auch ins Ausland exportieren? Was fehlt, ist noch die Länderexpertise und das Netzwerk vor Ort?
Dann sind Sie bei der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) richtig: Diese Initiative unterstützt vor allem kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus den Bereichen Erneuerbare Energie, Energieeffizienz, intelligente Netze und Speichertechnologien bei der Erschließung von Auslandsmärkten. Auch neue Technologien wie Brennstoffzellen oder Power to Gas rücken in den Fokus. Letzteres beschreibt das Verfahren, bei welchem Wasser (H2O) mithilfe von Strom in Wasserstoff (H2) und Sauerstoff (O2) aufgespalten wird.

Ziel ist es, deutsche Energietechnologien weltweit stärker zu verbreiten und mit made in Germany zu branden. Die mehrjährig angelegte Förderstrategie, die gemeinsam mit den Expertinnen und Experten des BMWi entwickelt wird, ist in vier Phasen unterteilt: Marktvorbereitung, Markterschließung, Exportphase und Marktsicherung.

In jeder Phase werden den Unternehmerinnen und Unternehmern die entsprechenden Förderangebote zur Verfügung gestellt. Dazu gehören beispielsweise Auslandsmessen mit dem Gemeinschaftsstand des BMWi „Energy Solutions – made in Germany", an dem Energieunternehmen sich zu günstigen Konditionen beteiligen können. Auf dem Portal der Exportinitiative können Unternehmen zudem kostenlos ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Mehr erfahren

Exportinitiative Gesundheitswirtschaft

Sie wollen Ihre Gesundheitsprodukte oder -dienstleistungen in neue Märkte exportieren? Viele Entwicklungs- und Schwellenländer haben einen enormen Nachholbedarf und bieten Zukunftsmärkte für die deutsche Gesundheitswirtschaft.

Die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt Unternehmen, die diese Wachstumschance nutzen wollen. Sie informiert über Märkte, Ausschreibungen und Projekte und ermöglicht insbesondere kleinen und mittelständischen Unternehmen, sich mit internationalen Partnern zu vernetzen und neue Märkte in Entwicklungs- und Schellenländern zu erschließen.

In enger Zusammenarbeit mit den relevanten Fachverbänden fördert die Exportinitiative die Branchen Arzneimittel, Medizintechnik, medizinische Biotechnologie sowie digitale Gesundheitswirtschaft.

Exportinitiative Umwelttechnologien

Umwelttechnik und Ressourceneffizienz werden weltweit zum Treiber für eine nachhaltige Entwicklung. Denn sie bieten Lösungen für die Kernfrage: Wie kann die Lebensgrundlage für eine stetig ansteigende Weltbevölkerung geschaffen werden, ohne den Planeten zu gefährden?

Die Exportinitiative Umwelttechnologien des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) zielt darauf ab, Umwelttechnologien zu verbreiten und damit in anderen Ländern einen konkreten Beitrag für nachhaltige Entwicklung und bessere Lebensbedingungen zu leisten. Sie richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen aus den Bereichen nachhaltige Wasserwirtschaft, Kreislaufwirtschaft, Luftreinhaltung, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, Lärmschutz und nachhaltige Mobilität sowie Querschnittstechnologien. Ziel der Exportinitiative ist es, das Know-how aus Deutschland zu exportieren, die Anwendung von Umwelt- und Klimaschutztechnologien zu befördern und innovative grüne Infrastrukturen in Ländern mit Unterstützungsbedarf zu schaffen.

Wie erfolgreich die Einführung und wie dauerhaft die Anwendung von Umwelttechnologien sein kann, hängt von den passenden Rahmenbedingungen und der Infrastruktur ab. Deshalb setzt die Exportinitiative Umwelttechnologie des BMU noch vor dem Produktexport an und ergänzt somit die Instrumente der Exportförderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Die Initiative soll dazu beitragen, global einheitliche Umweltstandards zu fördern und die finanziellen, administrativen und strukturellen Bedingungen für deren Umsetzung zu befördern. So soll die Basis für eine dauerhafte Anwendung von Umwelttechnologien im Ausland geschaffen werden.

Herzlich Willkommmen, haben Sie Fragen?

Kontakt

Office Management

Schreiben Sie uns eine E-Mail

zum Kontaktformular

Rufen Sie uns an

Jetzt anrufen

Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice