AWE Logo alt textAWE Logo alt text

Beratung

Unser internationales Team berät Sie kostenfrei und vertraulich. Als erste Anlaufstelle und bei allen Fragen zu Investitionen und nachhaltigen Projekten in Entwicklungs- und Schwellenländern: Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Chancen in der Entwicklungszusammenarbeit richtig zu nutzen.

Beratung Icon Gesprächsblasen
Flagge der Ukraine

InfoDesk Ukraine und Östliche Partnerschaft

Hier finden Sie eine Übersicht an Kontakt- und Unterstützungsmöglichkeiten für Unternehmen, die sich in der Ukraine und wichtigen Nachbarländern der Region engagieren wollen oder dort bereits tätig sind. 

Closeup Mann mit Stift

Unser Beratungsservice

Egal, ob es um Geld, Know-how oder Kontakte geht: Unsere Beraterinnen und Berater verfügen über die notwendige Expertise, um Ihr Auslandsvorhaben erfolgreich voranzubringen.

Beratungssituation

Ihre Branchenexperten

Beratung, Förderung und Finanzierung: Wir sind Ihre zentrale Anlaufstelle. Sprechen Sie uns an – wir finden eine maßgeschneiderte Lösung für Sie.

Weltkarte mit Corona-Hotspots

Corona-Pandemie: Wichtige Hinweise

Wir sind weiterhin für Sie da und beraten Sie gern, telefonisch sowie online. Die wichtigsten Hinweise aus unserem Netzwerk haben wir hier übersichtlich für Sie zusammengestellt.

8381

Anfragen

8381 Anfragen aus Wirtschaft, Partnerinstitutionen und der interessierten Öffentlichkeit erreichten die Agentur für Wirtschaft & Entwicklung seit ihrem Start im Februar 2016 bis zum 1. Quartal 2022.
400

Veranstaltungen

Mit mehr als 400 Veranstaltungen hat die AWE seit 2017 die Partnerschaft zwischen deutscher Entwicklungszusammenarbeit und Wirtschaft gestärkt.
19.00

Branchen

In 19 unterschiedlichen Branchen hat die AWE bis heute Unternehmen und Verbände beraten. Die meisten Beratungsanfragen kommen aus den Bereichen Energie, Landwirtschaft, Ernährung und Bildung.
Maria-Yassin Jah

Maria-Yassin Jah, CEO

Aspuna Group

Für mich ist die AWE das Herz eines ziemlich guten Netzwerks. Erstens ist sie eine wichtige Informationsquelle, weil sie im Zentrum dessen steht, was sich in Deutschland tut. Zweitens hat uns die AWE mit interessanten Organisationen vernetzt, die vor Ort tätig sind.

Eckhard Döpfer, CDH e.V.

Eckhard Döpfer, Hauptgeschäftsführer

Centralvereinigung Deutscher Wirtschaftsverbände für Handelsvermittlung und Vertrieb CDH e.V.

Für die CDH und ihre Mitglieder eröffnet die Kooperation mit der Agentur für Wirtschaft und Entwicklung einen interessanten Zugang zu Unternehmen aus Entwicklungs- und Schwellenländern

Beispiele aus der Praxis

Gruppe von Arbeitnehmern in Gewächshaus umgeben von Pflanzen

Brandenburger Solar-Know-how in Südafrika

Das anhaltende Wirtschaftswachstum in Südafrika führt zu einem stetig steigenden Energiebedarf. Photovoltaikanlagen liefern nachhaltige Solarenergie und sind gleichzeitig ein Job-Motor. Umso besser, wenn sie auch noch die Ernteerträge steigern.

Zwei Männer vor Auto

Mit nachhaltiger Wertschöpfung Mehrwert schaffen

Mit dem develoPPP-Programm entwickeln Unternehmen nicht nur ihre Geschäfte, sondern die gesamte Region weiter. Unsere Beispiele aus Asien und Afrika zeigen, wie aus nachhaltigem Wirtschaften gute Arbeit, Gesundheitsversorgung und Bildung entstehen.

Aus unserem Blog

Block link

Diversifizierung im Energiesektor: Herausforderung und Chance

VeranstaltungenIm Gespräch

Energiesektor im Stresstest: Wie verändert der Krieg in der Ukraine die Märkte? Expert:innen plädieren beim TDI für mehr Diversifizierung.

Block link

Nachhaltige Lieferketten: Auszeichnung für IHK-Lehrgang

VeranstaltungenWissen & Service

Der neue IHK-Lehrgang Nachhaltiges Lieferkettenmanagement unterstützt Unternehmen bei der Umsetzung ihrer Sorgfaltspflichten.

Block link

Der Projektzyklus der Weltbank – Schritt 2: Vorbereitungsphase

AusschreibungenIm Gespräch

Bridging the Gap – Successful Tenders and Procurement (STEP) zeigt auf, welche Beteiligungsmöglichkeiten jede Phase des Projektzyklus bietet.

Block link
Eine Person hält ein Messgerät.

Frugale Innovation – Do more with less

VeranstaltungenIm Gespräch

Dr. Markus Thill, bei Bosch verantwortlich für die Region Afrika, über frugale Innovationen und welchen Mehrwert sie Unternehmen bieten.

Herzlich Willkommmen, haben Sie Fragen?

Kontakt

Office Management

Schreiben Sie uns eine E-Mail

zum Kontaktformular

Rufen Sie uns an

Jetzt anrufen

Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice