AWE Logo alt text

Entwicklung der deutsch-afrikanischen Handelsbeziehungen im Corona-Krisenjahr

21.01.2021Covid-19Wissen & Service

Trotz eines allgemeinen Rückgangs der Im- und Exporte nahm Deutschlands Handel mit einigen afrikanischen Ländern 2020 zu

Blog

Block link

"Tourismus ist ein wesentlicher Faktor für nachhaltige Entwicklung"

Covid-19Im Gespräch

DRV-Präsident Norbert Fiebig, AWE-Beraterin Karla Beteta und Reiseveranstalter Holger Baldus im Gespräch über die „Destination Entwicklungsland“

Block link

„Die Krise unterstreicht die Relevanz unseres Geschäftsmodells“

Covid-19Im Gespräch

Wie sieht der Unternehmensalltag in Entwicklungsländern zurzeit aus? Maria-Yassin Jah von der Aspuna Group über neugewonnene Perspektiven

Block link

Was bedeutet die Coronakrise für Investitionen in Entwicklungsländern?

Covid-19Im Gespräch

Unternehmensberatung in Corona-Zeiten: Wie sieht der AWE-Alltag zurzeit aus? Was bewegt die Wirtschaft – und was empfehlen die Experten?

Block link

Als ExperTS in Laos: Chancen erkennen, Potenziale fördern

NetzwerkeAus der Praxis

Bei der Frauenförderung wie im Kampf gegen Kinderarbeit: ExperTS Philipp Gläser unterstützt Unternehmen bei Nachhaltigkeits- und CSR-Themen.

Block link

Covid-19 und die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans (NAP)

Covid-19Wirtschaft und Menschenrechte

Starke Lieferketten trotz Covid-19? So profitieren Unternehmen von der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans in und nach der Krise.

Block link

„Die EU ist der wichtigste Markt für afrikanische Warenexporte“

NetzwerkeIm Gespräch

Wie der deutsche Handel Partner in Afrika findet: Ina Dettmann-Busch (AWE) und Eckhard Döpfer (CDH) im Doppelinterview.

Block link

#TeamEurope für die Partnerländer: EU hilft mit 15 Milliarden Euro

Covid-19Ausschreibungen

Unter #TeamEurope bündelt die EU ihre Aktivitäten gegen die Pandemie. Über Ausschreibungen können sich auch deutsche Unternehmen beteiligen.

Block link

AfricaConnect COVID-19 Response: Liquidität in Pandemiezeiten

Covid-19Entwicklungsinvestitionsfonds

Europäische Unternehmen, die in Afrika unternehmerisch aktiv sind und in Engpässe geraten, können die neue Krisen-Liquiditätsfinanzierung beantragen.

Block link

„Gute Ausbildung ist ein Wettbewerbsvorteil“

Covid-19Wissen & Service

Welche Unterstützung gibt es für Unternehmen, die Fachkräfte in Entwicklungsländern ausbilden möchten? Tipps von AWE-Seniorberaterin Almuth Dörre.

Block link

„Wirtschaft und Politik setzen hier gemeinsam ein Zeichen“

Covid-19Im Gespräch

VW Südafrika managt den Bau einer Corona-Klinik in Port Elizabeth – das BMZ unterstützt mit schnellen Finanzierungshilfen

Herzlich Willkommmen, haben Sie Fragen?

Kontakt

Office Management

Schreiben Sie uns eine E-Mail

zum Kontaktformular

Rufen Sie uns an

Jetzt anrufen

Oder nutzen Sie unseren Rückrufservice